IHRE ABWASSERENTSORGUNG IN HOLZKIRCHEN
Kontakt Kläranlage Holzkirchen 08024-99970 Öffnungszeiten Mo - Fr     07-12 Uhr Mo - Do 13-17 Uhr Kanal Grundstücksentwässerung Kanalauskunft 08024-904442 Öffnungszeiten Mo - Fr     07-12 Uhr Mo - Do 13-17 Uhr
GemeindlicheEinrichtungen und Abwasser Holzkirchen Kommunalunternehmen Industriestrasse 8 83607 Holzkirchen
Wir sind für Sie da... Seite im Aufbau. Wir bitten um Verständnis
 Kanaluntersuchung 2015 / 2016 Das Kommunalunternehmen GEA möchte ihnen mitteilen, daß ab Anfang Juni 2015 der Schmutzwasserkanal westlich der Münchner Straße in Holzkirchen gespült und anschließend mit einer Kamera untersucht wird. Es werden auch die Grundstücksanschlüsse (das sind die Anschlusskanäle von der öffentlichen Kanalisation bis zum Übergabeschacht, der sich in der Regel knapp hinter der Grundstücksgrenze befindet) gespült und TV-untersucht. Das Spülen sowie die Befahrung mittels TV Kamera dieser Kanäle erfolgt vom öffentlichen Kanal aus. Diese Arbeiten werden von der Firma Georg Mayer GmbH durchgeführt. In den nächsten Wochen und Monaten kann es im Gemeindegebiet wegen der Spülung und Kamerabefahrung zu punktuellen Verkehrsbehinderungen kommen. Wir bemühen uns, in Absprache mit der ausführenden Firma diese Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Welches Gebiet bzw. welche Straßen sind betroffen? Die GEA Holzkirchen KU untersucht ca. 20km öffentlichen Schmutzwasserkanal im Gemeindegebiet westlich der Münchner Straße. Dazu kommen noch einige km an Grundstücksanschlüssen. Folgende Straßen sind betroffen: Adolf-Kolping Straße, Albrecht Dürer Ring, Am Gangsteig, Am Hüllfeld, Am Olivberg, Amselweg, Andreas Mitterfellner Straße, Auf der Höh Birkrinnstraße Dekan Imminger Straße, Drosselweg Ernst Vogler Weg Flinspachstraße, Finkenweg, Franz Obermayer Straße Haidstraße, Hans Jennerwein Straße, Hygien Kiene Straße Im Thalbühel Jahnstraße, Josef Kammerloher Straße Kiem Pauli Straße, Kohlstattstraße, Köhlerweg, Krankenhausstraße, Kurt Koch Straße Marxbauerstraße, Max Heimbucher Straße, Meilerstraße, Meisenweg Pfarrweg, Probst Sigl Straße Rat Müller Straße, Roggersdorferstraße Schwarzrinnstraße, St. Josef Straße, Spatzenweg Wilhelm Leibl Straße, Wilhelm Liebhaber Straße Zeheterstraße
Warum erfolgen diese Maßnahmen? Sämtliche Abwässer der Marktgemeinde Holzkirchen sowie der angeschlossenen Gemeinden werden  über unterirdische Kanäle der Kläranlage in Fellach zugeführt und ordungsgemäß gereinigt. Da das Kanalnetz für den Transport des Abwassers rund um die Uhr beansprucht wird, ist ein einwandfreier Abfluss des Abwassers von großer Bedeutung. Durch eine TV-Befahrung wird der optische Zustand von allen Hauptkanälen, den Schächten und den Grundstücksanschlüssen (die Anschlussleitungen von der öffentlichen Kanalisation bis zum Revisionsschacht in ihrem Grundstück) untersucht. Hierfür werden die Kanäle zuerst mit Hochdruck gespült und somit von Ablagerungen (Fett, Sand und Speisereste) befreit und gesäubert. Dank der TV- Kanaluntersuchung können unter anderem folgende Schäden bestimmt werden: Undichtigkeiten (Wasserinfiltration) Abflusshindernisse, Lageabweichung, Mechanischer Verschleiß, Korrosion, Verformung, Risse, Wurzeleinwüchse Rohrbruch, Einsturz Da die GEA-Holzkirchen KU für die öffentlichen Kanäle unterhaltspflichtig ist, ist es wichtig zu wissen, wo welche Schäden bestehen und wie groß der Sanierungsbedarf ist. Der Zustand der Kanäle wird bewertet und festgestellte Schäden werden saniert. Das ganze dient letztendlich auch dem Schutz des Grundwassers und somit auch der gesamten Bevölkerung.  
Häufige Fragen zur Kanalreinigung Bei der Hochdruck-Kanalreinigung wird ein Schlauch in den Kanal eingeführt und mit enormen Wasserdruck, welcher aus einer Reinigungsdüse austritt, durch die Kanalisation vorangetrieben. Durch die austretenden Wasserstrahlen wandert der Spülkopf bis zum nächsten in der Straße liegenden Schacht. Hier angekommen wird der Schlauch am Spülfahr- zeug mit einer Motorwinde langsam wieder zurückgezogen. Dabei tritt weiterhin Wasser mit hohem Druck aus dem Spülkopf aus und sämtliche Ablagerungen werden mit diesem Wasser zum Spülfahrzeug zurückbefördert. Während diesem Vorgang ist zeitgleich eine Saugpumpe am Fahrzeug in Betrieb welche die angespülten Ablagerungen, das sog. Räumgut,in das Fahrzeug saugt und somit aus dem Kanal entfernt. 1. Wie wird der entstehende Druck im Kanalsystem ausgeglichen? Während der Spülarbeiten sind die betroffenen Schächte im öffentlichen Bereich geöffnet. Hier kann der beim Spülvorgang entstehende Unter- bzw. Überdruck größtenteils über die Straßenschächte ausgeglichen werden. Es lässt sich jedoch nicht immer vermeiden daß auch etwas Luft in die Hausanschlußleitungen gelangt. Sind die sanitären Anlagen fachgerecht angeschlossen und in einem ordnungs- gemäßen Zustand, ist der Druckausgleich über die Öffnungen in den Deckeln der Hausanschlussschächte und über die Dachentlüftung gewährleistet.